Skip to main content

Brotschneidemaschine Schublade

Brotschneidemaschine Schublade – Jeder in Deutschland besitzt vermutlich eine oder hat zumindest zuhause bei den (Groß-) Eltern schon einmal eine gesehen: Die Rede ist von einer Brotschneidemaschine. Kurz und knapp die grundsĂ€tzliche Funktion erklĂ€rt: Man kann mithilfe des – auch berechtigterweise Allesschneider genannten – GerĂ€tes so ziemlich alles von Brot bis Wurst in Scheiben schneiden.

Angetrieben wird die Brotschneidemaschine entweder durch eine Handkurbel oder elektrisch per Knopfdruck. Wer aber einmal eine solche Maschine hatte, oder sich wĂŒnscht, weiß: Sie nimmt oft viel Platz auf der ArbeitsflĂ€che in der KĂŒche weg und krĂŒmelt alles voll. FĂŒr diesen Fall ist die Lösung eine Brotschneidemaschine fĂŒr in die Schublade. Im Folgenden soll deshalb genauer auf die Eigenschaften, sowie die Vor- und Nachteile eingegangen werden. Anschließend wird erlĂ€utert, fĂŒr wen eine solche Brotschneidemaschine Sinn macht und wieso gerade diese Art von Allesschneider die richtige Wahl ist. Ziel ist es, die Entscheidung dafĂŒr oder dagegen mit einem abschließenden Fazit zu erleichtern.



Eigenschaften einer Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade:

Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade unterscheiden sich in erster Linie durch ihren Messerschliff, ihre Sicherheitseinstellungen, ihre LeistungsfĂ€higkeit, ihre Betriebsarten und das Zubehör, welches sie bieten.

Messerschliff:

Die Faustregel ist hier, umso fester und stabiler das Messer ist, desto besser. Es sollte nicht nachgeben oder sich verbiegen lassen.

ErhĂ€ltlich sind Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade mit glatt geschliffenen oder gezahnten Messern. Eine weitere Variante sind Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade mit einem Messer mit Wellenschliff. Dieses hat einen Durchmesser von 17cm und schneidet Lebensmittel wie Brot, Obst, GemĂŒse oder Wurst in Scheiben. Bei Bedarf gibt es auch noch weitere Messervarianten zum Auswechseln.

Sicherheitseinstellungen:

Eine gut gesicherte Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade zeichnet sich durch einen Überlastungsschutz, Thermoschutz und eine Einschaltsicherung aus. Der Überlastungsschutz sorgt dafĂŒr, dass die Maschine sich bei BerĂŒhrung mit festen GegenstĂ€nden (z.B. Knochen) sofort selbst deaktiviert. Mit dem Thermoschutz soll die Überhitzung des Motors der Maschine vorgebeugt werden. Die Einschaltsicherung dient schließlich als Kindersicherung. Durch einen extra Druckknopf an der Brotschneidemaschine in der Schublade wird ein nicht gewolltes Einschalten des GerĂ€ts verhindert.

LeistungsfÀhigkeit:

Generell verfĂŒgt die Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade ĂŒber 45 bis 170 Watt Leistung. Um Energie zu sparen kann man sich nach Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade umsehen, die ihre Wattleistung an die geschnittene Ware anpassen können.

Betriebsarten:

Um auch an dieser Stelle Energie sparen zu können gibt es Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade an denen man die Umdrehungsgeschwindigkeit fĂŒr das Messer regulieren kann.

Zubehör:

Zur Grundausstattung einer Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade zĂ€hlt normalerweise ein AuffangbehĂ€lter aus Hartplastik, um nicht mit den HĂ€nden in die NĂ€he des Messers greifen zu mĂŒssen. Außerdem kann mithilfe der Regulierung der Schnittbreite an der Brotschneidemaschine Schublade regulĂ€r zwischen 0,5 bis 23,0mm variiert werden. Mit einer (nicht im Standardsortiment enthaltenen) Kippfunktion zur Änderung des Neigungswinkels der Brotschneidemaschine kann bei besonders schwerem Schnittgut Abhilfe beim Schneiden geschaffen werden.

Auch wenn die meisten dieser genannten Eigenschaften bereits zum Standard fĂŒr Brotschneidemaschinen fĂŒr die Schublade zĂ€hlen, sollte man doch darauf achten, ob sie vorhanden sind und besonders welche dieser Eigenschaften man fĂŒr seine Brotschneidemaschine Schublade wĂŒnscht und braucht.

Vorteile Brotschneidemaschine Schublade:

Der naheliegendste Vorteil eines solchen GerĂ€tes, das man jederzeit einfach verschwinden lassen kann ist, dass es einem enorm viel Platz spart. Man muss es nicht jedesmal erneut aufsuchen, aufklappen, an das Stromnetz anschließen und im Anschluss wieder verstauen und die ArbeitsflĂ€che wieder von jeglichen KrĂŒmeln oder Flecken sĂ€ubern. Stattdessen öffnet man die Schublade, in welcher die Maschine sich befindet, schneidet was man möchte, entleert den AuffangbehĂ€lter und klappt alles zusammen und schließt die Schublade wieder.

Es sieht aus, als wĂ€re man nie dagewesen. Außerdem geht damit einher, dass der Allesschneider meist trotz ausgeklĂŒgeltem Design nicht gerade eine optische Augenweide in der KĂŒche darstellt. Deshalb muss man keinen neuen Platz finden, wo man es verstauen kann, oder im schlechtesten Falle sogar danach suchen, weil man nicht weiß wo es abgeblieben ist. Sondern man findet die Brotschneidemaschine in der Schublade – immer treu auf den nĂ€chsten Einsatz wartend.

Ein weiterer Pluspunkt der Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade ist es, dass man nicht stĂ€ndig die gesamte KĂŒche nach den entstandenen KrĂŒmeln absuchen muss, sondern lediglich den AuffangbehĂ€lter dafĂŒr hat und diesen nach jeder Nutzung einfach im MĂŒll ausleeren kann. Dadurch, dass die Brotschneidemaschine fest eingebaut ist, kann sie bei der Benutzung auch nicht wie bei herkömmlichen GerĂ€ten verrutschen.

Vorteile Brotschneidemaschine Schublade im Überblick:

  • Platzsparend
  • Hygienisch
  • Leicht auffindbar
  • Handlich und leicht zu reinigen
  • Rutschfest montiert

Nachteile Brotschneidemaschine Schublade:

Dadurch, dass in diesem Fall die Brotschneidemaschine in eine Schublade integriert werden muss, muss man erst einmal prĂŒfen, ob man dafĂŒr Platz hat. Sobald das GerĂ€t dann schließlich angebracht ist, kann man diesen Platz fĂŒr nichts anderes mehr nutzen.

Hinzu kommt, dass man (trotz der fehlenden KrĂŒmel die durch die ganze KĂŒche fliegen), immer noch daran denken muss die Schneidemaschine nach jeder Nutzung zu reinigen. Zumindest wenn man Dinge wie GemĂŒse oder Wurst damit geschnitten hat. Und den AuffangbehĂ€lter auszuleeren.

Es muss zudem eine ausreichende Stromzufuhr in die Schublade möglich sein, damit man kein Wirrwarr aus Kabeln aus allen Ecken ragen hat.

GrĂ¶ĂŸter Minuspunkt an der Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade ist wohl, dass das GerĂ€t an sich kein SchnĂ€ppchen ist und auch die professionelle Montierung einiges kosten wird.

Nachteile der Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade im Überblick:

  • Schublade muss groß genug sein und kann fĂŒr nichts anderes genutzt werden
  • Reinigung muss trotzdem sein
  • Stromzufuhr muss gewĂ€hrleistet sein
  • Preis

Wann ist eine Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade sinnvoll fĂŒr mich? (GrĂŒnde fĂŒr einen Kauf)
Ob eine solche Schneidemaschine sinnvoll fĂŒr einen ist, muss jeder grundsĂ€tzlich selbst fĂŒr sich entscheiden. Wenn man beispielsweise sowieso die Nutzung mit einem solchen GerĂ€t gewohnt ist, damit gut zurecht kommt und sich lediglich am AufrĂ€umen stört, ist die Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade genau das Richtige.

Zusammenfassendes Fazit zum Thema Brotschneidemaschinen in der Schublade:

Generell gilt wie bei allen anderen Anschaffungen auch: Man sollte sich vorher gut ĂŒberlegen, ob man eine solche Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade wirklich braucht oder nicht. Wenn man sie erst einmal eingebaut hat und sie letztendlich gar nicht nutzt, wĂ€re das schade.

Wenn man sich dessen aber bewusst ist und sich klar fĂŒr eine Brotschneidemaschine in der Schublade entschieden hat, bietet diese definitiv mehr Vor- als Nachteile gegenĂŒber herkömmlichen Allesschneidern. Das einzige „Manko“ ist, dass man – vorausgesetzt man möchte einen professionellen Einbau – vermutlich etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Unter Beachtung der fĂŒr einen selbst wichtigen Eigenschaften einer Brotschneidemaschine fĂŒr die Schublade handelt es sich bei der Maschine jedoch in jedem Fall um eine sinnvolle Investition, von der man selbst (und die Generation danach) viele Jahre profitieren kann.


Audio

(Audio fĂŒr Menschen mit Seh- oder LeseschwĂ€che – Wir lesen Ihnen unseren Inhalt vor!)


Weitere Produkte